[ View menu ]

31.03.2011

Unterschied zwischen mtime und ctime

Filed in Linux

Gerade kam hier im Buero die Frage auf was der Unterschied zwischen der mtime und der ctime einer Datei im Filesystem ist (z.B. unter Linux)

atime: dieser Zeitstempel spiegelt den letzten Zugriff (lesend und schreibend) auf die Datei wieder
mtime: wann wurde das letzte mal in die Datei geschrieben. Wird also gesetzt wenn die Datei erstellt wird und jedes mal neu wenn sich am Inhalt der Datei was aendert
ctime: etwas missverstaendlich ChangeTime (nicht CreateTime!). Dieser Zeitstempel aendert sich wenn der Inhalt der Datei geaendert wird (also genau wie bei mtime), aber auch wenn sich an den Metadaten der Datei (Zugriffsrechte, Besitzer, ..) aendern

Die Daten lassen sich unter Linux z.B. mit dem Kommando ’stat‘ anzeigen:

$ stat bild.png
  File: „bild.png“
  Size: 71253     	Blocks: 144        IO Block: 4096   reguläre Datei
Device: 803h/2051d	Inode: 138763      Links: 1
Access: (0644/-rw-r--r--)  Uid: ( 1000/  benutzer)   Gid: ( 1000/  benutzer)
Access: 2011-03-25 14:01:32.859874003 +0100
Modify: 2010-12-02 11:26:18.944805110 +0100
Change: 2010-12-05 11:26:18.944805110 +0100

26.10.2010

Übersicht zu unverlangtem Newsletterversand

Filed in trafex

Das unverlangte Newsletter ein Ärgernis sind hat wohl jeder selbst schon erlebt. Zum Glück gibt es zumindest in Deutschland recht klare Regeln wann man wem einen Newsletter zusenden darf.

Die Anwaltskanzlei Ferner Alsdorf hat eine gute Übersicht erstellt, die Urteile zu diesem Thema auflistet:
Streitwert: Unverlangte Zusendung von Email bzw. Newsletter

07.10.2010

PHP Installation und die t1lib

Filed in Linux ,PHP

Kleiner Notizeintrag fuer mich selbst: wenn PHP bei einer naechsten Installation diese Fehlermeldung von sich gibt:

configure: error: Your t1lib distribution is not installed correctly. Please reinstall it.

unter Debian / Ubuntu einfach das Paket „libt1-dev“ installieren:

aptitude install libt1-dev

Unter Redhat / CentOS gibt es die RPM Pakete unter http://packages.sw.be/t1lib/, unter CentOs 64 bit folgendes tun:

wget http://packages.sw.be/t1lib/t1lib-5.1.2-1.el5.rf.x86_64.rpm
wget http://packages.sw.be/t1lib/t1lib-devel-5.1.2-1.el5.rf.x86_64.rpm
rpm -Uvh t1lib*

26.09.2009

SSH Mount unter Windows – Pfade vom Server als Laufwerk in Windows einbinden

Filed in trafex

Da ich zuhause der Bequemlichkeit wegen Windows einsetze, aber trotzdem gerne privat Entwickeln möchte, ohne mir einen kompletten Server unter Windows auf zu setzen, habe ich gesucht und gefunden: es gibt mit Dokan SSHFS eine gut funktionierende Lösung die ähnlich fusessh unter Linux funktioniert. Man kann damit einfach einen Pfad auf einem externen Server verschlüsselt via SSH als Laufwerk unter Windows einsetzen.

Alle Links und Anleitung unter weiterlesen.

weiterlesen